News      
 
Donnerstag, 9.November 2017 09:09

Vorschau RCW Lions – RR Einsiedeln

Playoff-Hauptprobe gegen erstarktes Einsiedeln

Von: Timon Zeder

Kann Roger Heiniger seine schönen Wertungen auch im Rückkampf zeigen?

Tobias Portmann könnte vielleicht im Spitzenkampf auf Yves Neyer treffen.

Im letzten Kampf der Swiss Hutter Premium League trifft Willisau auswärts auf Einsiedeln. Die Klosterdörfler sind im Aufwind und können mit einem Sieg sogar noch den Halbfinal erreichen.

Seit dieser Saison wird Einsiedeln vom zweifachen Olympiateilnehmer und Eidgenosse Urs Bürgler trainiert. Er brach nicht nur frischen Wind, sondern sorgte auch dafür, dass Einsiedeln im Sommer als Transfersieger hervorging. Mit Andry Vishar und Flavio Freuler sind ihnen wahrhaftig zwei Coups gelungen. Momentan liegt Einsiedeln auf dem fünften Zwischenrang und muss erstmals seit dem Wiederaufstieg nicht in die Abstiegsrunde. Mit einem Sieg über die Lions ist sogar der Halbfinal aus eigener Kraft möglich. Vorsicht ist also geboten, wenn Willisau den letzten Kampf vor dem Halbfinale siegreich gestalten will.

Willisau kann aus dem vollen Schöpfen

Im Gegensatz zu Einsiedeln, wo sich der internationale Flavio Freuler gegen Hergiswil schwer am Knie verletzte, können die Lions noch immer auf alle Athleten zählen. Trotzdem wird wahrscheinlich auch in diesem Kampf einem Nachwuchsmann die Chance gegeben, NLA-Luft zu schnuppern.

Bei Einsiedeln ist Aushängeschild Yves Neyer nach seiner Knieverletzung wieder zurück. Er dürfte auf den Willisauer Shooting Star Tobias Portmann treffen. Dies ist aber nur eines von vielen spannenden Duellen. Wie wird sich Mansur Mavlaev gegen Routinier Patrick Dähler schlagen? Und wie gut kann Michael Portmann mit Michel Schönbächler mithalten? Dies wird sich diesen Samstag zeigen. Neben den bereits erwähnten Ringern haben sie mit Andreas Burkard, Jan und Sven Neyer, sowie Matthias Käser ein ausgeglichener Kader.

Zweiter Platz soll verteidigt werden

Die Lions ihrerseits können mit einem Sieg den zweiten Platz und somit das Heimrecht im Halbfinale definitiv holen. «Dies muss definitiv das Ziel sein, wir haben ja nicht nur gute Erinnerungen an Einsiedeln», meinte Thomas Bucheli und sprach nochmals die Niederlage vor zwei Jahren an. Man darf also auch gegen Einsiedeln starke RCW Lions erwarten.


 
Sponsoren
Co-Sponsoren
 
 
Mit freundlichem Dank an: Agentur Frontal AG und ARONET GmbH